Spielbericht 13. Spieltag:Batzenprelln vs. Franken Soccer United 2:0(3)

Mögeldorf – Die Inter Batzenprelln haben im Kampf um Platz 2 einen herben Rückschlag erlitten. Zum zweiten mal in dieser Saison musste sich Inter (Die beste Fußball Mannschaft der Welt) vor heimischen Publikum geschlagen geben. Die 5 Zuschauer im nicht ganz ausverkauften Stadion an der Post, sahen ein von Anfang an kampfbetontes Spiel, in dem die Gäste leicht überlegen waren. Das erste Tor köpfte jedoch der schmerzlich vermisste Stemü (Hubschraubär) zum 1:0 nach einer hervorragenden Flanke durch Volker in die Maschen. Was dann passierte entbehrt jeglicher Grundlage. Der Neuner steigt völlig übermotiviert im Sechszener ein, und bekommt dafür auch noch einen Elfmeter. 1:1.

Durch eine tolle Moral in der zweiten Halbzeit, konnte Andi „der Italinier“ einen Elfmeter rausholen. Stemü schloss gekonnt zum 2:1 ab. Doch Franken Soccer United rannte unermüdlich an und konnte aus einer 4 Meter Abseitssituation zum 2:2 ausgleichen. Anschließend schoß ein Spieler an den Pfosten und nach 30 Sekunden erkannte der „wollen wir ihn mal Schiedsrichter nennen“, dass der Ball ja gar net drinnen war und gab einen ungerechtfertigten Freistoß, den die Soccers im Netz unterbringen konnten. Am Ende mobilisierten die Inter nochmal alle Kräfte und schossen nach feinem Pass vom Biersack das verdiente 3:3, allerdings besagt die neue Regel, das auch ein Querpass nach hinten in Mögeldorf Abseits sein kann… So blieb es am Ende in einem Spiel Elf gegen Zwölf beim 2:3 für Soccer United.

Die besten Fans des besten Fußballvereins hatten natrülich trotzdem ihren Spaß…

YouTube Preview Image

Am Mittwoch ist nun das Spiel gegen Wintervillage. Spielbeginn ist um 20.10h in Wintersdorf und es wird natürlich versucht die 3 Punkte mit nach Hause zu bringen.

So nun zur Einzelkritik:

Schorsch : Unglaubliche Paraden. Der Michi wollte schon die Hosen runter lassen. Kein reguläres Tor erhalten. Note 1

Michi – Der Brecher: Spielte sich in der Abwehr in die Herzen der Fans. Aber: Das geht bei Fifa besser. Üben, üben, üben!!! Note 2

David: Der bestaussehenste Luff in dieser Mannschaft. Auf einer für ihn ungwohnten Manndeckerposition spielte er eine gute Partie, fehlte allerdings auf dem Flügel!  Note 2,5

Gio: 3 unberechtigte Gegentore, eine neu formierte Abwehr und trotzdem hatte er mal wieder alles im Griff. Und: Die Frisur hält… Note 1,5

Ruben: War mit den schnellen Außen gut beschäftigt. Löste diese Aufgabe allerdings alles in allem mit Bravour. Note: 2,8

Ralf: Auf den Flügeln nicht so wertvoll wie in der Mitte. Da muss der Trainer (wenn er wieder gesund ist) umstellen.  Note: 3

Volker: Bereitete mit seiner Flanke das 1:0 vor. Ansonsten hat er ganz schön gepfiffen…  Note 2,6

Fabian (Domi sei Bruder): Das war doch kein Müller auf dem Platz. Hat der am Vortag gesoffen? Beim nächsten Spiel muss da dringend eine Leistungssteigerung her. Note: 3,5

Andi (Der Italiener): War ständiger Unruheherd. Ab und zu zu eigensinnig. Versäumte es aber einmal mehr seine technischen Fähigkeiten effektiv einzubringen. Note: 1,5

Baschi: Kam mal wieder mit leichtem Übergewicht aus dem Urlaub zurück. In Zweikämpfen meist so aussichtslos unterlegen wie eine Banane einem Affen. Note 3,5

Alex N.: War mit dem Kopf noch ein bißchen bei seinem Handicap und nicht so stark wie die letzten Spiele.   Trotzdem ein gutes Spiel. Hätte den Punkt retten können, wenn der Schiedsrichter nicht gewesen wäre. Note 2

Stemü: Es Müllert wieder! Er ist wieder hier, in seinem Revier, war nie wirklich weg, hat sich nur versteckt. Großes Kino! Note 1

Spielereignisse:

20. Spielminute: 1:0 – Stemü (Volker)

30. Spielminute: 1:1 – Gegner

60.  Spielminute: 2:1 – Stemü (Andi – der Italiener)

76. Spielminute: 2:2 – Gegner

82. Spielminute: 2:3 – Gegner

Spielerstimmen:

Nach dem verlorenen Spiel der Inter Batzenprelln steht nur einer in der Kritik: Schiedsrichter Weiß-i-den-Namen-net. Experten bescheinigten ihm die schlechteste Schiedsrichterleistung der letzten 25 Jahre. Für viele wirkte er mehr als überfordert.

Gio: „Da könn ma gleich aufhören!“

Baschi: “ Bei dieser Schiedsrichterleistung muss man sich fragen ob wir Tennis oder Fußball spielen…“

Alex N.: „Skandal im Postbezirk…“

Der Gio hat nun auch noch die aktuellen Pressestimmen eingefangen. 🙂 Unter den Kommentaren…

Torschützenliste Inter Batzenprelln Saison

Alex N.: 9 Tore

D. Müller: 3 Tore

Stemü: 2 Tore

Schlaggi: 2 Tore

Baschi: 1 Tor

Ralf: 1 Tor

Andi (Der Braungebrannte): 1 Tor

Der Kaiser: 1 Tor

Ovi: 1 Tor

Assists in der Saison

Alex N.: 5

Baschi: 4

D. Müller: 3

Der Kaiser: 2

Schlaggi: 1

Ralf: 1

Andi (Der Braungebrannte): 1

Joe Mr Mojo: 1

Michi, der Brecher: 1

Volker: 1

Scorerliste Saison

A.Neises: 14

D. Müller: 6

Baschi: 5

Schlaggi: 3

Stemü: 2

Andi (Der Braungebrannte): 2

Der Kaiser: 2

Ralf: 1

Michi, der Brecher: 1

Ovi: 1

David: 1

Joe Mr Mojo: 1

Andi (Der Braungebrannte): 2

Zur Tabelle

to “Spielbericht 13. Spieltag:Batzenprelln vs. Franken Soccer United 2:0(3)”

  1. Gio says:

    Hier noch die internationalen Pressestimmen:

    Berliner Morgenpost: Ein als Schiedsrichter verkleideter Gästespieler verdirbt grandioses Stemü-Comeback

    Gazzetta dello Sport (Italien): La Grande Inter vom Schiedsrichter der Gäste bestohlen

    Daily Mail (England): Tapfere Interkrieger vom Panzer des Schiedsrichters überrollt

    As (Spanien): Skandal im Wiesengrund. Statt 3:0 am Ende 2:3. Witzke tobt und droht mit Konsequenzen

    Blick (Schweiz): Droht der Welt ein neuer Wettskandal? Ligaboss Alfred in Erklärungsnot

    Le Monde (Frankreich): Ein Sieg der Schande für Soccer United

Kommentar verfassen