Ich lege jetzt mal ein Ei

Ich gab meiner Freundin einen gute Nacht Kuss und kurze Zeit später schlief ich auch schon ein. Ich weiß nicht wie lange ich schon geschlafen hatte, aber als ich wach wurde, stand ein alter Mann in einem weißen Gewand neben mir.  Ich schloss nochmal die Augen, kniff mich in den Arm, und schwups, stand er immer noch da.

“Verdammt, wer bist du? Und was machst du in meinem Schlafzimmer?”

“Du bist nicht in deinem Schlafzimmer.” sagte der Mann “und ich bin der Heilige Petrus.”

” Wie !!!??? Willst du mir damit sagen, dass ich gestorben bin? Ich bin doch noch so jung, schick mich sofort in mein Bett zurück!”

“Das ist nicht so einfach,” sagte dieser Petrus “du hast nur zwei Möglichkeiten der Rückkehr, die erste wäre als Hund…”

“Als Hund? Hast du an Knall?” fragte ich ihn und fuhr weiter fort:”Das stelle ich mir nicht gerade spannend vor, was ist die andere Möglichkeit? “

„Die andere Möglichkeit wäre, du kehrst als Henne zurück”.

“Ok, dann lass mich als Henne zurückgehen!” sagte ich und ihr werdet es mir wahrscheinlich nicht glauben aber plötzlich wachte ich in einem Hühnerstall auf.

Des war mal ein krasses Erlebnis, könnt ihr euch ja sicher vorstellen. So viele Hühner um mich rum. Ich fühlte mich wie der Hahn im Korb. Nach einer Weile spürte ich ein ganz komisches Gefühl in meinem Hinterteil!

„Gleich werde ich explodieren! Das mit der Henne war wohl doch nicht eine so gute Idee, obwohl ich nüchtern doch meine besten Ideen habe.“ wollte ich eigentlich murmeln, sagte es aber ein wenig lauter. Da kam der Hahn auf mich zu und sagte:

„Du musst die neue Henne sein, von der mir der Petrus erzählt hat, und wie geht’s dir so als Henne?”

„Wie soll man sich als Weib wohl fühlen? Da kommt man ja aus dem Gackern nicht mehr raus. Ansonsten eigentlich ganz gut, ich habe nur so ein komisches Gefühl, dass mein Hinterteil gleich explodieren wird” gab ich von mir.

“Ach ja!” lachte der Hahn ” Du musst nur ein Ei legen!”

“Und wie soll ich das machen, ich habe doch noch nie ein Ei gelegt”

“Du musst zweimal laut gackern und dann musst du pressen bis es nicht mehr geht, so machen das die anderen auch.” erklärte mir der Hahn.

Nun gut, was blieb mir anders übrig? Ich gackerte zwei Mal und presste bis es nicht mehr ging und schon kam ein Ei aus mir heraus.

“Das ist ja geil!” hab ich mich gefreut.“Ich mache es gleich noch mal!”

Ich gackerte wieder zweimal ganz laut und presste und tatsächlich, es kam wieder ein Ei. Mir ging es schon viel besser. Ich dachte mir noch einmal und dann ist alles gut.

Ich begann wieder zweimal zu gackern, fing an zu pressen, als ich plötzlich die Stimme meiner Freundin hörte:

“Verdammt! Was machst du! Wach auf du Idiot ! Du hast das ganze Bett vollgeschissen!“

 

Nun gut, ich muss wohl nicht extra erwähnen, dass wir mittlerweile nicht mehr zusammen sind.

„Mensch, wie hast etz des widder verkaddelt?“ erklang es in meinen Ohren.

Zur Gesamtübersicht

 

 

to “Ich lege jetzt mal ein Ei”

  1. Gio says:

    🙂

    Weizen trinken, Eier legen, das ist……….

    Naja, du weißt ja wie des Lied weiter geht 🙂

  2. Gio says:

    Ach ja, können wir ja dann ab morgen im Urlaub wieder singen. Meine Zillertaler Freunde, schließt euch ein, wir sind schon fast unterwegs 🙂

    Bis später und hau di nei,
    Gio

  3. Baschi says:

    Jeden Tag legt er ein Ei, und Sonntags auch mal zwei. 🙂

Kommentar verfassen