Montagswitz: Du in der Spedition

  • du hast bizarre Arbeitszeiten… wie die Prostituierten
  • du wirst bezahlt, um deinen Kunden glücklich zu machen… wie die Prostituierten
  • dein Kunde bezahlt viel, aber dein Chef kassiert das Geld… wie bei den Prostituierten
  • du hast einen Stundenlohn aber deine Arbeitszeit endet wenn die Arbeit erledigt ist… wie bei den Prostituierten
  • auch wenn du gut bist, bist du nie stolz auf deine Arbeit… wie die Prostituierten
  • du wirst bezahlt, um Fantasien deines Kunden zu befriedigen… wie die Prostituierten
  • es ist schwierig für dich eine Familie zu haben und zu halten… wie bei den Prostituierten
  • wenn du gefragt wirst, worin deine Arbeit besteht, kannst du es nicht richtig erklären… wie die Prostituierten
  • deine Freunde verlassen dich und du bleibst zurück mit Typen wie dir… wie die Prostituierten
  • der Kunde bezahlt das Hotel und die Arbeitszeit… wie bei den Prostituierten
  • dein Boss hat ein wunderschönes Auto… wie bei den Prostituierten
  • wenn du zu einem Kunden auf “Mission” gehst, kommst du mit einem großen Lächeln an… wie die Prostituierten
  • aber wenn du deine Arbeit erledigt hast, bist du schlecht gelaunt… wie die Prostituierten
  • um deine Fähigkeiten zu beweisen, musst du grauenvolle Tests bestehen… wie die Prostituierten
  • der Kunde möchte immer weniger bezahlen und du musst trotzdem Wunder vollbringen… wie die Prostituierten
  • wenn du morgens aufstehst, denkst du: “Ich kann das nicht ein Leben lang machen” … wie die Prostituierten

 

to “Montagswitz: Du in der Spedition”

  1. Bianca says:

    Wie wahr :0

  2. Steven says:

    Ich habs immer gesagt, die Prostituierten der Industrie 😀

  3. David says:

    Hallo Andreas,

    100% Stimmt.
    Immer wenn jemand mir nachfragt, was ich vom Job her machen, antworte ich: „ich gehe auf Strich fürs Geld“.

    Zum Glück es hat zweierleie Bedeutung in unserer Sprache: 1. „ich mache was sehr abstößendes fürs Geld“- was stimmt, oder 2. wortwörtlich gehe ich aufs Strich…

    Komischerweise ich musste doch in unseren ungarischen „DUDEN“ nachgucken, ob es stimmt, weil alle bis jetzt danach mich für einen männlichen Prostituirten hielten…

    Die Allgemeinbildung ist hier nicht all zu hoch…(muss ich dazumerken dass bei euch auch nicht so ausragend hoch ist, ich war bei euch als ich jung und hübsch war -wie ein männlicher P*-an einer Hochschule und war ich wegen der „Bildung“ meiner Klassenkameraden öfters überrascht…, das Nivau war ung. bei der Realschule…)

    Na, Spaß beiseite, ich muss auf Strich 

    LG david

  4. C. Robinson says:

    I like! but oh sh… I am the customer 🙂

  5. mirel says:

    andi, du nutte! 😀

  6. Hehe das ist schon fast philosophisch ^^

Kommentar verfassen