Achtung, Achtung, da spricht der Biersack

Gestern saß ich so in meinem Wohnzimmer, als ich plötzlich den Biersack in voller Lautstärke aus einem Megafon vor dem Balkon hörte.

„Achtung, Achtung, hier spricht der Biersack.“

Ich bin dann gleich auf den Balkon gestürmt, damit er gefälligst etwas leiser sein soll. Es war ja schließlich schon 23.55Uhr. Zwei Minuten später saß er auf meinem Sofa und begann zu erzählen:

„Baschi, ich hab ein neues Schwanztattoo, es heißt “RumBalotte”

„Biersack, was laberst du schon wieder?“

„Und wenn er erigiert ist kann man lesen „Ruhm und Ehre der Baltischen Schwarzmeerflotte.“

„Ist dann aber eine verdammt kleine Schrift, welche du mit der Lupe identifizieren musst, oder?“

„Du denkst wohl auch du bist witzig. Ich komme gerade aus der Disko und vorhin bin ich zu einer hin.“

„Und das unter der Woche. Wahnsinn! Lass mich raten, da kam wohl nichts gescheites raus?“

„Unsinn. Ich bin zu ihr hin und sagte: „Ach gnädiges Fräulein, sind Sie für den nächsten Tanz noch frei?“ Sie antwortete: „Ja.“ Und ich: „Dürfte ich Sie dann bitten, auf mein Bier aufzupassen?“ Hat sie aber nicht gemacht. Egal, Mund abputzen und weiter machen.“

„Aprospos. Was ist eigentlich mit dem Mädel geworden, welches du letztens kennengelernt hattest?“

„Ach, das hat sich erledigt.“

„Wie hast denn das wieder geschafft?“

„Naja, wir waren Essen, und da meinte die Bedienung zu ihr: „Sie haben aber ein straffes Gesicht.“ Du musst wissen, sie ist ja schon etwas älter.“

„Was heißt älter? Eine Trümmerfrau?“

„Könnte man sagen. 69.“

„Sprechen wir gerade vom Alter oder deiner Lieblingsstellung?“

„Vom Alter. Naja, jedenfalls hatte ich darauf erwidert: „Straffes Gesicht? Hast du deinen BH vergessen?“ Tja, und seitdem gehen wir getrennte Wege.“

„Biersack, das hast wieder gekonnt. Kennst du den Witz: Was ist ein katholischer BH?“

Achselzucken vom Biersack war die Reaktion.

„Na ja, wenn´st vorne aufmachst, fallen vorne zwei auf die Knie.“

„Nicht schlecht! Wie gefallen dir eigentlich meine Witze, die ich auf unserer Facebook Fanpage zum Besten gebe?“

„Hab von Zeit zu Zeit schon etwas schmunzeln müssen! Danke dafür, auch im Namen deiner Fans. Bist du jetzt eigentlich bereit ein Foto von dir einzustellen?“

„Nichts gibt’s, dem Blitzlichtgewitter möchte ich aus dem Weg gehen. Du weißt doch, nüchtern bin ich so schüchtern.“

„Aber voll da bist du toll!“

„Also gut, ein Foto von mir kannst du machen, aber nur weil ich schon etwas angetrunken bin. Dann zieh ich jetzt mal meine Jacke aus, dann kannst du ein Foto von mir machen. Aber wehe du lächelst.“

Kommentar verfassen