6.Spieltag Karslruher SC vs. Glubb – Die internationalen Pressestimmen

Was für ein trostloser Abend, ähh Nachmittag, was soll man dazu sagen? Spiele vom Ruhmreichen anzuschauen hat derzeit einfach was von „täglich grüßt das Murmeltier“. Gut, diesmal haben wir noch eins mehr eingeschenkt bekommen. Dennoch hatte sogar die internationale Presse immense Probleme, neue Schlagzeilen zu erfinden. Nach intensiver Recherche konnte aber Folgendes zusammengetragen werden:

Aftonbladdel (Schweden) – Der Glubb wirft sich beim 0:3 im Wildpark selbst zum Fraß vor. Danach unterwirft sich die Mannschaft den Ultras mit einem Satz Trikots, während Martin Bader am Zaun mit der Aussicht besänftigt, dass dem Glubb aufgrund seiner außergewöhnlich attraktiven Spielweise weiterhin eine wildcard für die Champions League winkt.

Bloed (Deutschland) – Riesen Zoff um Gebhart – Droht nach seiner erneuten Wut-Auswechslung nun der Abschied? Wie die Bloed exklusiv aus dem Goija erfuhr, liegen dem Glubb-Star bereits mehrere Angebote vor. Unter den Interessenten soll auch die Wrestlingabteilung von Tim Wiese sein.

The son (England) – Blitzkrieg im Wildpark – Die motorisierten Karlsruher Einheiten überollen Gargamels berittene Schlumpfarmee innerhalb weniger Minuten

La Marka (Spanien) – Oechler für Deutschland,Klinsmann raus! So plant Oe sein Comeback in den Aufsichtsrat.

Woschingden Boust (USA) – Sensation in einem Nürnberger Krankenhaus – Erstmals überhaupt kommt eine Kind mit einem Bader-raus-Schild zur Welt. Der überglückliche Vater Dominik B. aus N. stammelt: „Ich bin so stolz auf meinen Sohn. Man kann nie früh genug damit anfangen, ein Zeichen zu setzen.“

Eggspress (Deutschland) – Glubb-Schock – Weil bisher noch keine einzige Forderung umgesetzt wurde, sagt Block 28 den ursprünglich anvisierten Ausflug nach Heidenheim kurzerhand wieder ab. Weitere Gründe verrät ein Mitglied exklusiv: „Ich muss mir da die Haare waschen und/oder mir einen rostigen Nagel reinhauen, mal sehen…“

Kommentar verfassen