Der Biersack zu Besuch in Baschis Wohnzimmer

Erst die letzten Tage habe ich den Baschi in seinem Wohnzimmer besucht. Ich bin direkt von der U-Bahn zu ihm gelaufen, da ich im Moment ja keinen Führerschein besitze. Ich habe ihm unbedingt von meinen U-Bahn Erlebnissen berichten müssen.

„Jedenfalls waren da diese beiden Jungen, die neben mir saßen, wir nennen sie einfach mal Fritz und Paul.
Paul: „Die Lehrerin ist so gemein! Die hat mir in Sexualkunde ein ungenügend gegeben. Aber ich weiß, wie ich mich rächen werde!“
Fritz: „Was willst Du machen?“
Paul: „Ich weiß, dass sie jeden Tag abends auf dem Heimweg durch diesen Park kommt, da lauere ich ihr auf!“
Fritz: „Und was tust Du dann?“
Paul: „Dann zerre ich sie ins Gebüsch!“
Fritz: „Und dann?“
Paul: „Dann reiße ich ihr alle Kleider vom Leib!“
Fritz: „Und dann?“
Paul: „Dann hau ich ihr in die Eier!“
„Das hast du dir doch ausgedacht und ich finde es nicht witzig!“
„Ok, ok, du hast mich ertappt…Aber weißt du, was ich wirklich in der U-Bahn gehört habe?“
„Erzähle“
„Dass Deichmann 100.000 Paar Schuhe für Griechenland gespendet hat.“
„Was, echt? Das ist ja mal eine coole Aktion!“
„Sind alle zurückgekommen! Waren Arbeitsschuhe!“

„Biiiiiiiieeeeeeeeeersack!“

Kommentar verfassen