Archiv für Kategorie ‘Witze/Witziges’

Montagskracher mit „The Riddler“

11.Dezember 2017

Frau zu Ihrem Mann „Schatz, machst du es mir heute Abend oral ?“

Er denkt sich „Ach Shit, ich hab doch morgen nen Zahnarzt Termin. Der merkt das bestimmt, dass ich das gemacht hab. Wäre voll peinlich.“

Aber er will es seiner Frau nicht abschlagen.

Am nächsten Morgen beim Zähneputzen merkt er, er hat ein Schamhaar zwischen den Zähnen. Er bekommt es einfach nicht weg.

„Scheiße Scheiße“, denkt er sich, „aber was solls. Stell ich mich halt auf blöd.“

Beim Zahnarzt dann, Behandlung alles normal aber hinterher meint der Arzt „Sie hatten gestern Oralsex, richtig?“

„Ach Mist, das habens jetzt  wegen dem Schamhaar vermutet, oder?“

„Nee, Sie haben noch Scheiße am Kinn.“

 

***Bei der lustigen Runde war „The Riddler“ auch dabei. Hier geht es zum Link.***

Biersacks Bierbestellung

03.Juli 2017

»Hallo! Ist da Onkel Arnolds Bier Service?«

»Nein, hier ist Googles Bier-Service.«

»Oh, dann habe ich im Suff wohl die Nummer geändert..«

»Würde nahe liegen, aber in diesem Fall hat Google die Nummer gekauft.« (mehr …)

Biersack zu Besuch: Rückblick auf Rock im Park 2017

07.Juni 2017

Gestern war der Biersack kurz zu Besuch bei mir. Er holte sich noch seinen Rucksack ab, den ich für ihn mit nach Hause genommen hatte. Am Wochenende war ja Rock im Park.

„Baschi, welche Bands hast du eigentlich gesehen?“
„Die selben wie du. Freitag die Beatsteaks, Beginner und Kraftklub. Am Samstag Prophets of Rage und System of a Down. Samstag hätte ich wirklich gerne noch Macklemore gesehen, aber nachdem du nicht mehr gradaus sehen konntest, hab ich dich eben heimgebracht.“ (mehr …)

Biersack zu Besuch: Bewerbungsbild

06.Juli 2016

»Vor ein paar Tagen habe ich Bewerbungsbilder machen lassen.«
»Biersack, da hoffe ich die haben mit einem guten Bildbearbeitungsprogramm gearbeitet.«
»Sehr witzig. Mir ist bei der Auswahl der Bilder eines herausgestochen. Ich habe zum Fotografen gesagt: „Wir nehmen das, denn wenn ich Chef wäre, würde ich mich sofort einstellen!“ «

Ohne-Worte

Biersack zu Besuch: Die Obstwaage

21.Juni 2016

„Gestern habe ich mich im Supermarkt auf die Obstwaage gelegt. Habe gerade so draufgepasst…“
„Biersack, du hast doch echt einen Knall!“
„Du hättest mal den Blick sehen müssen, als die Kassiererin den 81,00kg/581,81€-Zettel auf den Bananen gesehen hat.“

Biersack zu Besuch: Keinen Plan von Marketing

19.Juni 2016

„Hey Biersack, wie war denn dein erster Strandurlaub?“ fragte ich.
„Hör bloß auf. Drei Stunden am Strand, dann hat es mir gerreicht.“
„Wieso, was ist passiert?“
„Mir sind 81 Massagen, 50 Brillen und 17 Uhren angeboten worden. Wieso
bietet denn kein einziger mal ein Bier an?“
„Das ist ja eine Frechheit. Die haben ja keinen Plan von Marketing!“

Der Biersack zu Besuch in meinem Wohnzimmer – Frankenwitze

06.Juli 2015

Ich wollte dem Biersack gerade von meinen letzten Wochen erzählen, da platze es aus ihm heraus:

„Ein Nürnberger fährt mit dem Zug an der Pegnitz entlang. Auf einmal springt der Zug von den Gleisen, fährt die Böschung runter, ein Stück an der Pegnitz entlang, die Böschung wieder hoch und zurück auf die Gleise. Der Nürnberger ist sehr verwirrt und fragt den Schaffner: (mehr …)

2 Opas im Puff

10.November 2014

Am WE war ich in Osnabrück unterwegs und habe dort folgenden Witz aufgeschnappt:

2 Opas gehen in den Puff und humpeln mit ihren Gehhilfen ins Gebäude. Die Puffmutter sieht das und sagt zu ihrer Kollegin „Leg mal Gummipuppen in Zimmer 2 und 3. Die Opas checken das eh nicht.“ (mehr …)

Unterhaltung mit meinem Gehirn

28.August 2014

Eine Unterhaltung zwischen mir und meinem Gehirn:

Ich: “Hey, Hirn.”

Hirn: “Ja?”

Ich: “Ich sollte schlafen.”

Hirn: “Und?” (mehr …)

Der Biersack zu Besuch in meinem Wohnzimmer – Überstunden

19.Juli 2014

„Ja, das Biersäckchen lässt sich auch mal wieder blicken. Schon lange nicht mehr gesehen. Wolltest du dich in meiner Abwesenheit nicht um meine Homepage kümmern?“

„Hör bloß auf, ich habe die letzten sieben Wochen Überstunden ohne Ende geschoben. Aufstehen, Bad und WC, Arbeiten, heimkommen, Essen, WC und Bad, schlafen, das war mein Tagesablauf. Nicht mal zum WM-Schauen bin ich gekommen. Hätte gerade noch gefehlt, dass ich das Finale auch noch verpasst hätte. Weltmeister! Und der Özil spendet seine 300.000 Euro Siegprämie. Respekt.“ antwortete er mit einer pelzigen Stimme. (mehr …)