Montagswitz: Goldene Hochzeitsfeier + Ausländer bei den Stadtwerken+Sag mal

An der goldenen Hochzeitsfeier fragt einer den Ehemann: „Was war denn eigentlich die schönste Zeit in all diesen Ehejahren?“ Da antwortet der Ehemann: „Na, die fünf Jahre in der russischen Kriegsgefangenschaft.“

———————————————————————————————————————————————

Ein Ausländer bekommt Arbeit bei den Stadtwerken. Er arbeitet immer gut, ist immer pünktlich, macht Überstunden, kurzum er ist der perfekte Angestellte. Eines Tages wird der Mann, der die Stromzähler abliest, krank. Man entscheidet sich, den Ausländer, trotz seiner Sprachprobleme, diesen Job machen zu lassen, da er sehr zuverlässig ist. Der Ausländer kommt also zum ersten Haus. Er klingelt. Schritte. Eine gutaussehende junge Frau öffnet ihm die Tür. Er fragt sie: „Du mir bitte sagen, wie viel Nummern Du gemacht bei Licht.“ Sie knallt ihm eine und schlägt die Tür zu. Er ist sehr verdutzt, da er aber seinen Job gut machen will, klingelt er erneut. Diesmal schwerere Schritte. Ein Schrank von Mann öffnet die Tür. Der Ausländer sagt: „Du mir jetzt sagen, wie viele Nummern deine Frau gemacht bei Licht, oder ich Dich schneid ab und Deine Frau mach wieder mit Kerze wie früher!“

———————————————————————————————————————————————

Sagt ein Mann zu seiner Freundin:“Sag mal, würdest Du auch Schuhe anziehen, wenn Du gar keine Füße hättest?“ Antwortet sie: “ Natürlich nicht!“ Daraufhin meint er: „Und wieso trägst Du dann eigentlich einen BH?“