Pussy Sisster

SJAP möchte gerne eine Band vorstellen: Pussy Sisster

Ein Herz voll Rock ’n‘ Roll

Möchtet ihr eine Rock ’n‘ Roll Band sehen? Genug mit Langeweile?? Also sperrt eure Töchter ein, denn hier kommt Pussy Sisster!

Way to nowhere

YouTube Preview Image

Knallende Rock’n’Roll Riffs, heiße Outfits und Balladen voller Gefühl… ein Phänomen, das Augen und Ohren beglückt.“Musik kommt, Musik geht – aber den Rock´n Roll wird es immer geben“ – so denken die Jungs von Pussy Sisster, und genauso leben sie Ihn auch:  WILD, HEISS und vor allem EXPLOSIV!

Angel Dust

YouTube Preview Image

Pussy Sisster, die 2002 von Alex Nad, Wolfgang Schwechheimer und Chris Nad gegründet wurden, haben sich seit der Bandgründung das Ziel gesetzt, den Weg nach Oben zu gehen.Im August 2005 haben sie ihr erstes Demoalbum „Sleazy Things“ aufgenommen. Das gleichnamige Lied kam auf die Hollywood Hairspray 6 (Perris Records/USA) und auf die Hitpack New Rock Vol.3 (EMG-Music/Edel). Der Song „Broken Man“ kam auf die Dead Famous Vol.6 (Astral Records/Australien) und war 5 Wochen auf Platz 4 der australischen Indie Charts. Auch der Song Over the Top war in Texas 4 Wochen in den Rockcharts auf Platz 2. Der Song „Vampires of Death“ ist auf Deutschlands größtem Promosampler von Titus und war 2 Wochen auf Platz 1 in den Indie Radiocharts in Texas.Im Februar 2007 nahmen Sie die von David Readman (Pink Cream 69) produzierte EP „Hot like Hell“ auf und gingen damit im März 4 Wochen auf England-Tour. Im März 2008 kam das neue Album „City of Angels“  und Pussy Sisster war  vom 19.März – 9.April auf USA Tour. Im September unterschrieb die Band einen Labeldeal bei SPAT!Records in Nashville/USA und pendeln seitdem zwischen den USA und Deutschland um Rockliebhaber zu begeistern.

Vampires of death

YouTube Preview Image

4 US-Touren mit Konzerten im Viper Room und House of Blues in Hollywood unterstreichen den Wille und Erfolg der jungen Band.

Ihr aktuelles Album „Pussy Sisster“ spielte die Band im Studio von Dennis Ward (Pink Cream 69) ein und versucht damit endlich den Durchbruch zu schaffen.

2010 unterschrieben Sie einen Labeldeal mit Black Bards & ALIVE AG für ihr Album „Pussy Sisster“

Today

YouTube Preview Image

Das Album bekam Top Kritiken in allen grossen Rockmagazinen

Der Text stammt übrigens aus einem Pressebericht aus der Zeitung. www.pussy-sisster.de/press.html