Montagswitz: Keks unter einem Baum+Meldung+Schoko+Zauberwald

Wie nennt man einen Keks unter einem Baum?

Lösung kommt ganz unten…

——————————————————————————————————————————–

Fritzchen kommt von der Schule und sagt zu seiner Mutter:
„Ich habe mich heute als Einziger gemeldet.“
Fragt die Mutter: „Bei was denn?“
Antwortet Fritzchen: „Wer heute die Mathehausaufgaben vergessen hat.“

——————————————————————————————————————————–

Fallen zwei Tafeln Schoko vom Regal.
Mault die eine: „Ah, ich habe mir eine Rippe gebrochen.“
Sagt die andere: „Mich hat es viel schlimmer erwischt,
ich bin voll auf die Nüsse gefallen.“

——————————————————————————————————————————–

Ein dickes Pferd trifft ein dünnes und sagt: „Wenn man dich sieht, könnte man meinen, eine Hungersnot sei ausgebrochen.“

„Und wenn man dich ansieht“, antwortet das dünne Pferd, „könnte man glauben, du bist Schuld daran.“

——————————————————————————————————————————–

Kommt ein Mann mit sehr langen Beinen zum Arzt und sagt:
„Herr Doktor, Sie müssen mir helfen. Meine Beine sind fünf Meter lang.
Wie kann ich sie kürzer bekommen?“ Der Arzt sagt gelassen:
„Gehen Sie in den Zauberwald zum Brunnen. Dort ist ein Frosch.
Den müssen sie fragen, ob er Sie heiraten will. Wenn er mit „ja“ antwortet,
werden Ihre Beine jedes mal ein Meter kürzer.“ Gesagt, getan…

Der Mann geht in den Zauberwald zum Brunnen und fragt den Frosch:
„Willst du mich heiraten?“ Frosch: „Jaaaaaaa!“ Am nächsten Tag wieder:
„Willst du mich heiraten?“ „Jaaaaaaa!“ antwortet der Frosch wieder.
Und tatsächlich wurden die Beine jedes mal ein Meter kürzer.
Am nächsten Tag noch mal: „Willst du mich heiraten?“
Darauf der Frosch, dem das allmählich auf die Nerven ging: „Ja, ja und nochmals ja!“

Auflösung:

Ein schattiges Plätzchen.