Lehrer beim Schafkopfen

Ein Gymnasiallehrer, ein Realschullehrer und ein Sonderschullehrer spielen Schafkopf. Während ihres Spieles vernichten sie unzählige Flaschen Bier. Auf einmal fällt ihnen auf, dass die Biervorräte langsam dem Ende zu gehen.
Der Gymnasiallehrer: „Ich fahr mal kurz zur Tankstelle, ein paar Dosen Bier holen, wird schon keine Polizei unterwegs sein.“ Gesagt getan fährt er mit dem Auto weg. Zwei Stunden vergehen. Er kommt mit hängendem Kopf zur Schafkopfrunde zurück und sagt: „Oh je, Polizeikontrolle, fast 2 Promille. Der Führerschein ist weg. Bier haben wir auch keines. Was machen wir nun?“
Darauf der Realschullehrer: „Lasst mich das machen, die werden nicht noch einmal kontrollieren.“ Daraufhin steigt er in sein Auto und fährt weg. Eine Stunde später kommt er wie auch der Gymnasiallehrer mit hängendem Kopf und ohne Bier zurück: „Mist, Polizeikontrolle, zu viel Alkohol. Der Führerschein ist weg und wir haben immer noch kein Bier. Was machen wir bloß?“
Darauf der Sonderschullehrer: „Ich fahre Bier holen, die werden nicht ein drittes Mal kontrollieren.“ Er steigt ins Auto und fährt weg. 15 Minuten später kommt der Sonderschullehrer zurück, 4 Sixpacks Bier dabei und die Führerscheine noch dazu. „Hier!“, sagt er zu den anderen beiden Lehrern, „Da ist das Bier und eure Führerscheine.“ Völlig erstaunt nehmen die anderen beiden Lehrer ihre Führerscheine und das Bier. „Wie hast Du denn das gemacht?“ fragen sie. „Keine Kontrolle?“
Darauf der Sonderschullehrer: „Doch natürlich bin ich kontrolliert worden, aber ich kenn doch meine Schüler!“