Biersack zu Besuch in meinem Wohnzimmer, Teil 11

Gut, des könnt jetzt ihr net wissen, aber vor kurzem war es mal wieder so weit! Der Biersack war zu Besuch in meinem Wohnzimmer. Dieses Mal konnten wir die politischen und kulturellen Themen gar nicht abhandeln, da der Biersack sofort los legte:

„Ich hab bei Rock im Park voll den guten Witz gehört, den muss ich dir unbedingt erzählen. Ein Mann geht in einen Sexshop, stellt sich an die Kasse zum Verkäufer und sagt in einem recht lauten Ton: „Ich hätte gerne 3 Dosen Fotzenspray!“

Der Verkäufer schaut ein wenig irritiert, dreht sich dann aber um zum Regal und reicht dem Mann die Ware:

„Das macht 18 Euro.“

Der Mann zahlt und geht. Am nächsten Tag kommt er wieder und fordert erneut laut: „Ich hätet gern 3 Dosen Fotzenspray!“

Der Verkäufer händigt es ihm wieder aus. Auch am dritten Tag kommt der Mann wieder und schreit durch den halben Laden: „Ich hätte gerne 3 Dosen Fotzenspray!“ Der Verkäufer gibt ihm das Gewünschte und fügt diesmal aber hinzu: „Wir sind dankbar, dass Sie ein so guter Kunde sind, aber auch wenn wir hier in einem Erotikladen sind, möchte ich Sie bitten Ihren Ton ein wenig anzupassen.“

Da erwidert der Mann: „Was, wie meinens denn des?“

„Naja, sagen Sie doch zum Beispiel, Sie hätten gerne Intimspray.“ sagte der Verkäufer.

Mann: „Na von mir aus, wenns meinen…“

Am nächsten Tag kommt der Mann erneut und sagt diesmal in gemäßigtem Ton: „Ich hätte gerne… Intimspray.“

Verkäufer: „Na bitte, es geht doch. Wie viele dürfen es denn sein?“

Mann (laut): „Na, für 3 Fotzen halt!!“

„Wo hast denn den wieder her?“ erkundigte ich mich.

„The Riddler war doch da. Von dem hab ich auch den: Der kleine Sohn kommt zu seinem Papi und fragt: „Papi, ist Afrika eigentlich weit weg?“ Vater: „Ach, ich denke nicht. Bei uns in der Firma arbeitet ein Schwarzer, der kommt jeden Tag mim Fahrrad.“

„Klingt mir ganz nach dem Niveau von ihm.“

„Aber das Wichtigste ist immer noch…“

„Was?“

„No fat chicks.“

„Biersack!!!“

YouTube Preview Image