Biersack zu Besuch in meinem Wohnzimmer, Teil 23

„Baschi, wie du weißt, verlaufen meine meine Partys immer nach demselben Muster: Zwei Kästen Bier, eine halbe Flasche Wodka, kotzen, einschlafen und um 21 Uhr kommen dann die ersten Gäste…“

„Biersack, was laberst du wieder für einen Müll. Erstens trinkst du doch nichts Hochprozentiges, zweitens hab ich dich sehr selten übergeben gesehen und drittens hast du noch nie eine Party geschmissen. Und das in deinem Alter.“

„Ok, ok, hast mich ertappt. Dann war ich eben auf so einer Feier. Und zwar gestern. Sensationell.“
„So wie du riechst muss es grandios gewesen sein.“
„Jupp, ging schon gut los, dass die ersten beiden alkoholfreien Weizen schal waren, obwohl Haltbarkeit bis Januar 2014 auf der Flasche stand.“
„Na klar, du willst mir doch nicht erzählen, dass die Weizenanakonda und du euch ein alkoholfreies Weizen durch den Gaumen fließen lassen wolltet.“ erwiderte ich.
„Du nimmst mir die Worte aus dem Mund. Wir haben dies als Zeichen gesehen und uns ein richtiges runter gepresst. Kurz danach kam der eigentliche Gastgeber mit 2 Fässern Zirndorfer vorbei. Er hat sich dann beim Anzapfen a weng angestellt, wie das Huhn beim Eier legen, hat aber gleichzeitig für den ersten Lacher in der Runde gesorgt: „Biersack, gib mal deinen Krug rüber, ich muss Druck abbauen!“ Den nächsten Burner hat seine Freundin gebracht als sie meinte „Arnold, hat dir Chris eigentlich schon seinen Gandalf gezeigt?“
„Kann mit den Namen zwar nichts anfangen, aber ihr hattet wohl eine Menge Spaß, was?“
„Richtig.“ stieß der Biersack von sich und erzählte weiter: „In dem Stil ging es dann weiter bis um 23 Uhr der Locationgastgeber hinter der großen Terrassentür auf seiner Couch verschwand. Kurz zuvor erzählte er uns noch lallend folgenden Witz:
Der blitzgescheite Fuchs, der starke Bär und der Hase feiern. Der Fuchs ist am nächsten Morgen nicht mehr blitzgescheit. Der starke Bär liegt mit starken Kopfschmerzen im Wald rum. Und der Hase steht am Baum und kotzt. Darauf sagt der blitzgescheite Fuchs: „Das ist ein Bild des Jammers.“ Deshalb schwören die Tiere des Waldes: „Nie mehr Alkohol.“ Am nächsten Morgen ist der Fuchs wieder blitzgescheit, der Bär steht wie eine Eiche, der Hase steht am Baum und kotzt. Der Fuchs beschimpft den Hasen und sagt: „Du hast doch wieder getrunken! Wir habe uns geschworen, die Finger vom Alkohol zu lassen!“ Am nächsten Morgen begegnen sich der blitzgescheite Fuchs und der starke Bär, der Hase ist weg. Der Fuchs sieht zum See. Luftblasen steigen um einen Bambus auf. Er geht hin und zieht den Bambus aus dem Wasser. Am Bambus hängt der Hase – total besoffen… Der Fuchs ist entrüstet: „Mensch Hase! Was haben wir uns geschworen?“ Darauf lallt der Hase: „Was ihr Tiere des Waldes euch schwört, issss uns Fischen scheißegal.“
„Ich kann mir bildlich vorstellen, wie er Fischen scheißegal gesagt hat.“
„Tja, kurz darauf lag er auch schon auf der Couch und hat bis halb 1 den Regenwald abgesägt, während wir außen Party gemacht haben. Als er wieder topfit raus kam, gings dem Jubilar nur leider nicht mehr so gut. Er ist dann die Keramik vermessen gegangen.“
„Ich glaub jetzt check ich es. Der Jubilar hat bei einem Kumpel gefeiert. Stimmt’s?“
„Du bist ja so clever. Jedenfalls kam er stolz grinsend alle 5 Minuten wieder zurück, um alle 10 Minuten wieder zur Keramik zu gehen. Gegen 1 Uhr hab ich mir gedacht: „Boah, mir gehts auch nicht mehr so gut, wenn die Keramik hier eh besetzt ist, lauf ich eben mal heim.“
„Laber net, du bist bestimmt Taxi gefahren!“
„Leider verloren, die Feier war 3 Straßen von meinem Zuhause entfernt. Musste mich heute morgen nur bei ner Ex-ex-ex-ex-Freundin entschuldigen, weil ich ihr wohl dabei eine SMS mit „Ich liebe dich“ geschrieben habe. So, und jetzt lege ich mich mal auf dein Sofa, ich muss meinen Rausch noch ausschlafen.“

„Is klar, nett das du mich gefragt hast. Dann leg ich dir noch ein paar Schmusesongs ein.“

YouTube Preview Image