Archive for the ‘Von mir’ Category

Shirtgeschichte: Wo ist jetzt der Tequila? – Affengemälde

Mittwoch, April 17th, 2024

Da sitz ich also, in meinem Wohnzimmer, das mittlerweile zu einer Art verrücktem Salon für meine durchgeknallten Freunde und mich geworden ist. Vor mir das neue Bild – ein Geschenk vom Biersack, so kurios wie er selbst – mit diesen Affen in Anzügen, die mich mit großen, überraschten Augen anstarren.

„Und wo ist jetzt der TEQUILA?“ schreit es von der Wand, und ich kann nicht anders, als in lautes Gelächter auszubrechen. Die Jungs sind alle da – Senior Raimundi, der Warrior for Life, die Schnapsbar, Taktik – und jeder hat das Bedürfnis, auf diesen provokativen Ruf des Bildes zu antworten.

»Meine Herren,« rufe ich und habe die volle Aufmerksamkeit. »Heute machen wir was anderes. Keinen Alkohol. Wir bleiben nüchtern und schauen mal, ob wir diesen Abend auch so in Erinnerung behalten können!«

Einige Blicke sind skeptisch, aber die Herausforderung steht. Wir sind die Affen auf dem Bild, die nach dem nächsten Kick suchen, aber heute Abend bleibt die Flasche zu. Stattdessen breiten sich vor uns Rätsel und Spiele aus, die ich vorbereitet habe – mal sehen, ob wir ohne alkoholische Getränke klar kommen. (mehr …)

Shirtgeschichte: Bierleuchtturm

Mittwoch, April 17th, 2024

Es war einmal ein mysteriöser Ort, den nur die Auserwählten kannten. Ein Ort, wo das Bier golden wie Sonnenschein strömte und die Möwen statt Liedern nur Hymnen sangen. Dieser Ort? Der Bierleuchtturm auf der Insel Baschihausen, mein ganz persönliche Wohlfühloase.

Also, da waren wir, meine Truppe und ich, inklusive Taktik, dem Biersack, Onkel Arnold und der Schnapsbar, nachdem uns eine rätselhafte Karte in die Hände fiel. »Zum Bierleuchtturm!«, stand darauf in krakeligen Lettern, als wäre es von einem betrunkener Seemann geschrieben worden.

»Das kann nur ein Scherz sein,« schnaubte der Biersack, während die Schnapsbar mit der Nase fast am Papier klebte und murmelte, »Sollte das echt sein, kündige ich meinen Job und werde Bierphilosoph.«

»Ja mei, schreibe schon mal dein Kündigungsschreiben« sagte Onkel Arnold. (mehr …)

Shirtgeschichte: Bieramidenbau

Mittwoch, April 3rd, 2024

Ich starre auf das Bild einer riesigen Bierpyramide in der Wüste, bewacht von einem einsamen Erdmännchen mit einer Flasche in der Hand. »Sieh mal einer an«, sage ich, »es scheint, als hätte der Biersack nach dem letzten Gelage seine eigene Zivilisation gegründet.«

Onkel Arnold schüttelt den Kopf und lacht. »Ja mei, wenn das seine Vorstellung von einer Hochkultur ist, dann Prost!«

»Das ist kein Erdmännchen, das ist der Taktik, der Ausschau hält, ob er noch mehr Bier für die Pyramide klauen kann«, wirft die Schnapsbar ein, während er sich das Bild genauer ansieht.

»Ich hörte, die alten Ägypter haben die Pyramiden als Grabstätten für ihre Pharaonen gebaut«, sage ich nachdenklich. »Ob die Nachwelt denken wird, dass wir unsere größten Biertrinker darin begraben haben?«

Taktik, der gerade hereinkommt und das Bild sieht, sagt: »Ich hoffe nur, dass die Bierpyramide nicht einstürzt, bevor wir den Gipfel erreichen.« (mehr …)

Shirtgeschichte: Hunger auf a Seidla

Dienstag, Februar 13th, 2024

Es war ein ganz normaler Freitagabend, der Biersack, Senior Raimundi, die Schnapsbar, Onkel Arnold, Taktik, der Schlaggi und ich trafen uns im Druiden, einer Kneipe in Nürnberg. Eine Kneipe, die uns bisher nie sonderlich aufgefallen war, bis zu jenem Abend. Wir hatten gerade eine Runde Bier bestellt, als der Biersack unruhig auf seinem Stuhl hin und her rutschte. »Irgendwas ist heute anders«, murmelte er, während er sich umschaute.

»Ja mei, vielleicht liegt’s daran, dass du heute noch keinen Bierdeckel zerkaut hast«, witzelte Onkel Arnold, der immer einen Spruch parat hatte.

Plötzlich betrat ein echter Schimpanse die Kneipe, setzte sich an die Bar und tippte mit seinem Finger auf den Tresen. »Hunger auf a Seidla?«, fragte er den verdutzten Biersack, der ihm am nächsten saß. Wir glaubten, unseren Augen nicht trauen zu können. Ein sprechender Schimpanse in einer Kneipe, der nach Bier fragt? Das musste ein ausgeklügelter Scherz sein.

»Ähm, hast du gerade mit mir gesprochen?«, fragte der Biersack, sichtlich verwirrt. (mehr …)

Shirtgeschichte: Wie hast etz des widder verkaddelt? – Schafskopfface

Montag, Februar 12th, 2024

Es war wieder mal so weit: Schafkopfabend in meinem Wohnzimmer. Die Luft war geschwängert mit dem Duft von Zigarren und der Spannung eines Pokerspiels. Nur dass wir Schafkopf spielten. Der Biersack, die Schnapsbar, Taktik und ich waren bereit für unser monatliches Duell.

»Heute wird gezockt, als gäbe es kein Morgen!«, rief Taktik, während er die Karten mischte, als hätte er in Las Vegas Karriere gemacht.

Der Biersack grinste breit. »Heute habe ich was ganz Besonderes für euch!«, verkündete er und zog eine Schafsmaske mit angeklebter Sonnenbrille hervor. Wir starrten ihn an, als wäre er gerade vom Mars gelandet.

»Was zur Hölle ist das denn?«, fragte die Schnapsbar, die aussah, als hätte sie gerade einen Geist gesehen.

»Mein Pokerface!«, verkündete der Biersack stolz. »Heute werde ich euch alle in Grund und Boden spielen!« (mehr …)

Shirtgeschichte: ICH SCHEIß AUF ARBEITSZEIT!

Donnerstag, November 30th, 2023

ICH SCHEIß AUF ARBEITSZEIT

In meinem Wohnzimmer, das schon so viele Geschichten beherbergt hatte, dass die Wände selbst zu flüstern schienen, saßen wir: Der Biersack, Senior Raimundi, Onkel Arnold und ich, ein Quartett, das besser zusammenpasste als die vier Ober in einem gut gemischten Schafkopfblatt.

»Ja mei, das mit dem Glubb heute, das war wieder mal eine Achterbahn der Gefühle«, begann Onkel Arnold, als er sich eine heiße Scheibe Pizza auf den Teller legte. Seine Art zu reden war immer so bedächtig, als würde er jedes Wort in einem Fass voller Weisheit eintauchen lassen.

»Aber wie heißt es so schön: In der Ruhe liegt die Kraft«, ergänzte ich, während ich beobachtete, wie Biersack schon wieder unruhig auf seinem Platz hin und her rutschte. Man konnte meinen, er hätte Ameisen in der Hose, aber ich wusste, es war etwas anderes, etwas Erdigeres. (mehr …)

Komm mit nach Prag

Montag, Februar 5th, 2018

Ich will nicht alleine mit dem Biersack! Also, hat jemand Interesse?
Ich flieg 3 Tage nach Prag und such noch 3 Freunde, die mit mir und dem Biersack steil gehen wollen…

Wie sagt der Biersack so schön: „Es gibt nur ein Gas und das ist Vollgas!“ (mehr …)

Biersack zu Besuch: Rückblick auf Rock im Park 2017

Mittwoch, Juni 7th, 2017

Gestern war der Biersack kurz zu Besuch bei mir. Er holte sich noch seinen Rucksack ab, den ich für ihn mit nach Hause genommen hatte. Am Wochenende war ja Rock im Park.

„Baschi, welche Bands hast du eigentlich gesehen?“
„Die selben wie du. Freitag die Beatsteaks, Beginner und Kraftklub. Am Samstag Prophets of Rage und System of a Down. Samstag hätte ich wirklich gerne noch Macklemore gesehen, aber nachdem du nicht mehr gradaus sehen konntest, hab ich dich eben heimgebracht.“ (mehr …)

Mitfahrgelegenheit

Mittwoch, Juli 20th, 2016

EntenVor ein paar Wochen war ich mit dem Auto unterwegs und habe für die Rückfahrt Mitfahrer gesucht und wie folgt inseriert:

»Hallo, ich fahre am Sonntag von Osnabrück Hbf bis Nürnberg Fischbach. Die restlichen Stopps sind nur in Autobahnnähe möglich (max. 5km Umweg). Ich freue mich über nette Mitfahrer.« (mehr …)

Biersack zu Besuch: Bewerbungsbild

Mittwoch, Juli 6th, 2016

»Vor ein paar Tagen habe ich Bewerbungsbilder machen lassen.«
»Biersack, da hoffe ich die haben mit einem guten Bildbearbeitungsprogramm gearbeitet.«
»Sehr witzig. Mir ist bei der Auswahl der Bilder eines herausgestochen. Ich habe zum Fotografen gesagt: „Wir nehmen das, denn wenn ich Chef wäre, würde ich mich sofort einstellen!“ «

Ohne-Worte