Jeder sieht die Welt mit anderen Augen

Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt. Kurz vor der Mittagspause hab ich von einem Kumpel eine SMS erhalten: »Hast heut Abend Zeit? Ich würd gerne vorbeikommen. Du könntest dich nützlich machen.«

Oh je was war denn da los? Klar sag ich eben der Ische ab. Kein Problem. Sie wird das schon verstehen. Ich hab ihr dann geschrieben, dass es einem Freund von mir net so gut geht und ich aus diesem Grund absagen muss.

Auf dem nach Hause Weg traf ich dann die Freundin vom besagten Kumpel beim Einkaufen. Ich packte gerade Gurken, Tomaten, Karotten usw. in meinen Korb als sie freudestrahlend auf mich zu stürmte:

»Hey Andi, ich muss dir unbedingt was erzählen. Ich weiß des interessiert dich jetzt wahrscheinlich net.«

Davon ist auszugehen… Bevor ich etwas erwidern konnte fuhr sie fort..

»Gestern Nacht hat er mal wieder mit mir geschlafen.«

»Wer?«

»Ach Andi… Du weißt schon wer.« erwiderte sie.

»Ach, und wie war’s?«

»Es war nicht wie sonst. Normalerweise kommt er nach Hause, schlingt sein Abendessen runter, drauf auf die Mutti, 5 Minuten später runter von der Mutti, umdrehen und einschlafen.«

»Aha, erzähl mehr von zu Hause.«

»Ach, gestern war es so unglaublich! Als ich heim kam gingen wir sofort zum romantischen Essen zu einem Italiener in die Stadt. Mir fällt jetzt der Name nicht ein.«

»Namen sind nur Schall und Rauch…« sagte ich.

»Eben. Danach sind wir bestimmt eine Stunde durch die Stadt gebummelt. Als wir wieder in der Wohnung waren hat er überall Kerzen angezündet und das Vorspiel hat sich mindestens eine Stunde lang hingezogen.«

»Will ich das alles wissen?«

»Dann hat er mich bestimmt eine Stunde lang ganz zärtlich genommen und danach haben wir noch eine Stunde gequatscht. Es war märchenhaft! Das musste ich jetzt einfach mal los werden. Hihi.«

Einige Blicke waren auf uns gerichtet, sie hatte wohl etwas lauter gesprochen… In diesem Moment wünschte ich mir… Richtig!

Ich wünschte ich wäre Dichter…

Nun gut, dann wusste ich nun Bescheid. Aber weshalb wollte er mich dann sprechen? Ich erfuhr es – später am Abend.

Nach einem kurzen Smalltalk mit ihr, zog ich dann weiter. Ich hatte ja noch etwas vor, was ich euch allerdings ein anderes Mal erzählen werde, da ich nun noch vom abendlichen Besuch erzählen möchte. Mein Kumpel kam etwas geknickt zu mir, aber den peppel ich schon wieder auf…

»Na du Duracell, ging es gestern wieder tak, tak, tak oder was willst du mir erzählen? Stand gestern wieder das Abendessen auf dem Tisch. Reingemampft wie nix, dann dei Alte gevögelt und gemeinsam eingepennt?«

Ich zerriss mich fast vor Lachen, als ich seine Antwort hörte:

»Sehr witzig. Katastrophe! Ich hab vergessen die Stromrechnung zu bezahlen, deshalb sind wir zu so ’nem Edel Italiener zum Abendessen und sie hat sich das teuerste Essen auf der Karte bestellt! Deswegen hatte ich keine Kohle mehr für’s Taxi und wir sind zu Fuß heim. Verdammte Scheiße!

Ohne Strom kam ich auf die Idee mit den Kerzen. Mann war ich sauer! Ich hätte echt was zum beruhigen gebrauchen können und dann hab ich auch noch fast ne Stunde benötigt um einen hoch zu kriegen, fast genau so lange um endlich zu kommen und als es dann endlich vorbei war, war ich so sauer, dass ich eine Stunde lang nicht einschlafen konnte. Und weißt was das schlimmste war?«

»Lass mich raten. Und die ganze Zeit war die Alte nur am labern.«

»Richtig!!!«

Travis – Why Does it always rain on me

Kommentar verfassen