Auf dem Weg in die Berge

Ich wünschte ich wäre Dichter CartoonAuch wenn ich erst am Sonntag aus der Türkei zurück kam (zum Reisebericht) , muss ich euch etwas aus meiner Vergangenheit erzählen. Ich weiß, es hört sich völlig absurd an, aber von Zeit zu Zeit sollten wir Männer auch mal den Frauen zuhören.

Es ist schon etwas länger her, als ich alleine mit dem Auto ins Brixental zum Skifahren unterwegs war. Meine Jugendgruppe CMB war schon dort. Wir waren insgesamt zu 8 in einem Ferienhaus „Aschaber“ untergebracht. Ich konnte wegen der Arbeit aber erst am Freitag nachkommen. Ich war damals noch mit dem roten Fiesta meiner Eltern unterwegs, bei dem ich schon an so manchem „Berg“ gezittert habe, ob der Motor es wohl schaffen wird. Ich erinnere nur an den Berg zum Haus von Grünreuth. Stimmt´s, Imi?

Jedenfalls war ich schon fast am Ziel, musste nur noch eine etwas längere Bergstraße hinauffahren. Von weitem sah ich ein Auto entgegenkommen. Drinnen saß eine junge Frau. Keine Ahnung was für eine Figur sie hatte, es war ja Winter. Als wir quasi nebeneinander waren, lehnte sich die Frau aus dem Fenster. Mein Kopfkino begann… doch plötzlich schrie sie: „Schwein!“

Was is´n jetzt des? Lass dich bloß nicht provozieren! Ohne lang zu überlegen erwiderte ich: „Schlampe!“ und fuhr weiter.

Ich bog um die nächste Kurve, und raste direkt in ein Schwein, das mitten auf der Straße stand. Ich wünschte ich wäre Dichter!

Ich hätte ja nur zuhören müssen….