Konzert: Che*Sudaka – 17.02.2011-Beginn: 20.00 Uhr

Diesen Donnerstag, 17.02.2011 um 20.00 Uhr kommt Che*Sudaka in den Hirsch nach Nürnberg.

Die Band kann ich nur empfehlen. Da war ich letztes Jahr auch schon auf Konzert. Die machen echt gute Stimmung.

Che Sudaka ist eine Musikband aus Barcelona, deren Gruppenmitglieder ursprünglich aus Argentinien und Kolumbien stammen. Sie bezieht ihren Stil hauptsächlich aus Reggae-,Punk-, Ska-, Hip-Hop-, Latin- und alternativem Rockbeats. Oftmals wird dabei auch von Mestizo, einem speziellen in hispanophonen Ländern vertretenen Musikstil (wie zum Beispiel Manu Chao) gesprochen.

 

Die Bandgeschichte

Che Sudaka besteht heute aus sechs Musikern (Leo, Kachafaz, Jota, Cheko, Cordobes und Anthrax), ursprünglich aus Argentinien und Kolumbien, die sich im Jahre 2002 zusammenschlossen, um als Straßenmusiker auf den Straßen Barcelonas, wo sie als illegale Einwanderer lebten, Musik zu machen. Zuerst bestand die Band noch aus zwei Musikern, später aus sechs, die sich durch ihre sozialkritische Musik schnell in den Straßen Barcelonas einen Namen machen und seit den ersten Veröffentlichungen ihrer Alben 2003, wurde ihre Musik europaweit bekannt und ihre internationale Karriere begann mit Konzerten u.a. auch in Deutschland.

Im Oktober 2009 veröffentlichten CHE SUDAKA aus Barcelona ihr neues Album TUDO É POSSIBLE. Ein Titel, wie er besser nicht hätte gewählt werden können: nach acht Jahren ungebremster Touren und mittlerweile mehr als 800 Konzerten in 21 Ländern haben sich die fünf Musiker aus Argentinien und Kolumbien den Ruf einer der kraftvollsten und verrücktesten Live-Bands weltweit erkämpft. Sie begannen als illegale Einwanderer, die sich mit dem Instrument in den Straßen Barcelonas ihren Unterhalt verdienen mussten. Heute sind sie fester Bestandteil der europäischen Musik-Szene, werden zu den wichtigsten internationalen Festivals eingeladen und haben Fans in der ganzen Welt – TUDO É POSSIBLE! Das Album erreichte im November 2009 aus dem Stand Platz 15 in den European World Music Charts und wurde von dem wichtigsten spanischen Musikmagazin MONDO SONORO zum fünftbesten Album 2009 in der Kategorie World Music National gewählt. Während ihrer europäischen Record-Release-Tour vom Oktober ´09 bis März 2010 brachten CHE SUDAKA das Publikum in 56 Städten in 10 Ländern zum Ausrasten, mehrere Venues waren sogar komplett ausverkauft. Im Juli 2010 wurde TUDO É POSSIBLE mit dem Award der Unión Fonográfica Independiente (UFI) in Spanien für das Beste Album in der Kategorie Weltmusik 2010 ausgezeichnet.

Stilrichtung

Che Sudaka war ursprünglich eine Straßenband aus dem Immigrantenviertel Raval in Barcelona. Sie bedient sich verschiedener Musikrichtungen, jedoch wird oft der Einfluss des international berühmten Manu Chao genannt. Ihre Musik ist stets „spanisch“ angehaucht, trotzdem sehr vielseitig, da der Mestizo sich verschiedensten Richtungen bedient (Reggae, Ska, Punk oder auch HipHop) und dabei auch speziell bei Che Sudaka unterschiedliche Sprachen verwendet werden (Spanisch, Französisch, Englisch, Arabisch, Baskisch, Portugiesisch, Italienisch und im Album Tudo È Possible auch Deutsch). Wie die meisten Musikern aus der Mestizo-Szene, ist eine leicht linksgerichtete politische und sozialkritische Thematik in den Texten erkennbar und die kosmopolitische Art ist ein wichtiges Charakterzeichen der Band, deren Texte sich oftmals um die Probleme der Einwanderer handeln. Ein Beispiel ist Sin Papeles aus dem Album Alerta Bihotza

Hab mal ein paar Lieder im Netz rausgesucht.

Wer noch Bock hat, meldet sich… Imi und Oli sind schon dabei.

Seras Feliz

YouTube Preview Image

Sin Papeles

YouTube Preview Image

Todu vuelve

YouTube Preview Image

por el pueblo Saharahui

YouTube Preview Image